Silvester

Gran Canaria Silvesterbräuche und Silvesterrituale Kanaren

Hier findest du die bekanntesten kanarische Silversterbräuche und Silvesterrituale, die du bei deinem Aufenthalt über den Jahreswechsel kennen solltest.

Ein typischer und einer der bekanntesten Spanischer Kanarischer Silvesterbrauch ist das essen von zwölf Weintrauben gleichzeitig zu den Glockenschlägen. Zum Jahreswechsel versammeln sich die Menschen an den öffentlichen Plätzen und feiern gemeinsam in das neue Jahr. Kurz vor Mitternacht läuten die Kirchenglocken und zählen mit zwölf Glockenschlägen ins Neue Jahr. Ein Typischer Spanisches Ritual ist zu jedem klingenden Glockenschlag eine Weintraube zu essen. Die Kunst ist es die zwölf Weintrauben schnell zu essen. Denn Jede einzelne steht für einen Wunsch der im neuen Jahr in Erfüllung geht, um Glück zu haben.

Ein weiterer weit verbreiteter Silvesterbrauch ist das Tragen von neuer roter Unterwäsche. Dieses Ritual ist den Mädels vorbehalten. Rot ist nicht nur sexy und steht nicht nur für Liebe und Leidenschaft, soll auch Glück bringen und dies auch anziehen.

Die Silvesternacht wird nicht alleine verbracht, man trifft sich mit Freunden, der Familie, feiert gemeinsam mit viel Essen und feucht fröhlich. Das gemeinsame anstoßen mit Champagner um Mitternacht verbindet und zieht das Gute an.
Sommerliches Weihnachtswetter 2017 bei 28 Grad in Las Palmas de Gran Canaria
Gran Canaria Silvesterbräuche und Silvesterrituale Kanaren

Kennst du einen weiteren Typisches Kanarische Silvesterbrauche oder Silvesterritual?  Dann hinterlass mir doch einfach einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.