Felsformation Roque Bentayga Gran Canaria

Die Felsformation Roque Bentayga Tejeda Gran Canaria

Die Felsformation Roque Bentayga der Heilige Berg der Ureinwohnern von Gran Canaria:

Einen Ausflug in die Gemeinde Tejeda kann ich dir nur empfehlen. Hier in der Gemeinde liegen ein paar Sehenswürdigkeiten von Gran Canaria.

Der Felsmonolith Roque Bentayga liegt in dem Naturschutzpark Parque Rural del Nublo. Der Berg galt bereits bei den Ureinwohnern von Gran Canaria als ein heiliger Ort. Das Naturmonument Roque Bentayga liegt auf einer Höhe von 1414 Meter über dem Meeresspiegel.

Aussichtsplattform Mirador Roque Bentayga Gran Canaria
Aussichtsplattform Mirador Roque Bentayga Gran Canaria

Die Gesteinsformation Roque Bentayga befindet sich in einem Gebiet eines alten Vulkans. Der Vulkankessel hatte einen Durchmesser von 25 Kilometern. Der Kraterkessel ist nach seinem letzten Ausbruch eingestürzt. Ein steinerner Zeuge dieser Vergangenheit ist der Felsmonolith Roque Bentayga.

Aussichtspunkt Mirador Roque Bentayga Gran Canaria
Aussichtspunkt Mirador Roque Bentayga mit blick auf auf die Schlucht und dem Roque Bentayga

Der Auffällige Basaltmonolith Roque Bentayga hebt sich von der Umgebung ab. Die Umgebung um den Roque Bentayga Richtung nennt sich auch Mulde “Degollada de Las Moradas”. Das Gebiet von Degollada de Las Moradas erstreckt sich Richtung Westen in die Schlucht (Barranco) Tejeda bis zum kleinen Bergdorf El Roque. Es grenzen auch die Schlucht Barranco El Chorrillo” und von “Siberio”an die Felsformation Roque Bentayga an. Durch die Größe der Schlucht (Barranco) wird sie von den Einheimischen als die Barranco Grande “Große Schlucht” bezeichnet.

den Hindergrund bildet der Roque Bentayga als Fotomotiv -Mirador La Cesta
Roque Bentayga als Fotomotiv am Mirador La Cesta

Auch in der Philosophie fand wurde Diese Landschaft von dem spanischen Schriftsteller und Philosoph Miguel de Unamuno als “versteinertes Gewitter” beschrieben Bedeutung.

Diese ganze Landschaft wurde vor über 14 Millionen Jahren mit der Kraft der Natur geformt. Gewaltige Vulkanische Aktivitäten formten diese wunderschöne Landschaft. Der Vulkankrater Caldera Tejeda hatte ursprünglich eine Höhe von 2500-3000 Meter über dem Meeresspiegel. Der letzte Vulkan Ausbruch war vor circa 3 Millionen Jahren.

Ausblick vom Aussichtspunkt Mirador la Cilla
Ausblick vom Aussichtspunkt Mirador la Cilla auf den Roque Bentayga

Heute erwartet euch eine wundervolle Aussicht auf die Bergwelt von Gran Canaria. Hier in den Bergen findet ihr eine saftige grüne ländliche Landschaft, umgeben vom Kanarischen Kiefernwäldern und Kanarischen kleinen weißen Häusern, mit roten Ziegeldächern.

Der Berg mit seinem Steinmonolith Roque Bentayga war bei den Ureinwohnern ein Heiliger Berg. Übersetzt heißt Bentayga geheimer Platz oder Heiliger Berg. Der Heilige Ort „Almogarén del Bentayga“ diente den Ureinwohnern der Kanarischen Insel Gran Canaria zur Anbetung und Verehrung ihres Gottes Acorán. Auf der Ostseite der Basis des Felsens befindet sich ein Quadrat mit runden Vertiefungen und kleinen Kanälen die als Kultstätte dienten.

Roque Bentayga vom Barranco de Tejeda
Roque Bentayga vom Barranco de Tejeda

In den letzten Augenblicken vor der Spanischen Eroberung diente der Roque Bentayga auch als letzter Rückzugsort der Kanarischen Ureinwohnern und zu Verteidigungstechnischen Zwecken. Die Kultstätte am Roque Bentayga ist eine die höchstgelegenen Kultstätten der Ureinwohner von Gran Canaria.

In der Umgebung finden sich weitere Höhlenwohnungen die teilweise künstlich in den Berg geschlagen wurden. Es befinden sich über 100 Höhlenwohnungen rund um den Roque Bentayga. Die Höhlenwohnungen dienten zum Wohnen, als Kornspeicher oder als Grabhöhle.

weitere Höhlenwohnungen befinden sich in der Umgebung
weitere Höhlenwohnungen befinden sich in der Umgebung

 Im Westen vom Roque Bentayga befindet sich die Höhen Siedlung Cuevas del Rey sie ist bekannt durch archäologische Funde. Es wurden auch in der Umgebung vom Roque Bentayga, Grabhöhlen mit Mumien gefunden. Die Funde werden heute in einem Museum in Las Palmas de Gran Canaria ausgestellt und können dort besichtigt werden. Hier in der Gemeinde von Tejeda sind mit unter anderem das spektakulärste Plätzen von archäologischen Funden.

Erreichen kannst du den Aussichtspunkt „Mirador Roque Bentayga“ am einfachsten mit einem Auto. Der Aussichtspunkt Bentayga liegt zwischen Ayacata und Tejeda. Die Zufahrt erfolgt über die GC 671. Sie führt zu dem Besucherzentrum das sich am Mirador Roque Bentayga. Es gibt Hinweisschilder an der GC60 die zum Roque Bentayga führen.

Kreuzung in Richtung Besuchszentrum Roque Bentayga
Kreuzung in Richtung Besuchszentrum Roque Bentayga

Die Anfahrt von Maspalomas aus zum Aussichtpunkt Mirador Roque Bentayga dauert circa 1,5 Stunde. Von der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria Dauer die Anfahrt etwas über eine Stunde.

Die Zufahrt zum Besuchszentrum das sich am Mirador Roque Bentayga befindet erfolgt über eine Privatstraße. Die Öffnungszeiten der Schranke ist zwischen 10-17 Uhr in den Sommermonaten bis 19 Uhr.

Karte zum Besucherzentrum Centro de Interpretación del Roque Bentayga:

In dem Besuch Zentrum befindet sich ein Archäologisches Museum mit kostenlosem Eintritt. Hier hast  idu die Möglichkeit mit den hier gefundenen archäologischen Funden zu bestaunen und die Geschichte des Heiligen Ort Roque Bentayga kennen zu lernen.

Hier werden auch Führungen von erfahrenem Mitarbeiter angeboten die euch den Ort und die Geschichte des Roque Bentayga nähen bringen.

Adresse Roque Bentayga : An der GC607 Ecke GC671 in 35368 Tejeda, Las Palmas, Spanien Geodaten Roque Bentayga: 27.98911951659448, -15.634763818948446


War der Artikel hilfreich?

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Weitere Interessante Blog Beiträge von www.ReisenGranCanaria.de :