Mirador de Ayagaures

Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures

Der Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures:

Diesmal war ich mit dem Fahrrad unterwegs, zum Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures. Die Tour war diesmal eine Rundfahrt und führte mich einmal ins Bergdorf Ayagaures und zurück nach Playa del Inglès.

Der Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures Gran Canaria liegt in etwa 13 Kilometer oberhalb von Maspalomas auf einer Höhe von etwa 489 Meter im Barranco de los Palmitos an der GC503.

Oberhalbe von Maspalomas an der GC503 mit Blick auf die Küste
Oberhalbe von Maspalomas an der GC503 mit Blick auf die Küste

Die Tour zum Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures Startes du an der 503 in Richtung Ayagaures von Richtung Maspalomas/Playa del Inglès aus.

Nach etwa 2 Kilometer gabelt sich die Straße zur GC504 beide Straßen führen in das kleine Bergdorf Ayagaures. Du folgst einfach noch etwa 8 Kilometer weiter der GC503 an dem Dorf Monte León vorbei in Richtung Norden nach Ayagaures.

Richtung Norden nach Monte León kommst du zum Mirador de Ayagaures
Richtung Norden nach Monte León kommst du zum Mirador de Ayagaures

Auf der Strecke von der GC503 befinden sich ein paar Serpentinen, kurze Abschnitte die überwunden werden wollen, der Anstieg ist mittel bis schwer. Fast auf der ganzen Strecke gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 Stundenkilometer mit dem PKW. Da Die Strecke eine sehr beliebte Tour unter Radsportfreunden ist und mit nicht zu viel PKW-Verkehr gerechnet werden muss.

Nach einem Stück nach einer Kurve kommt auf der rechten Seite der Parkplatz und Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures dort wo man auch problemlos Parken kann. Der Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures befindet sich auf einem Felsvorsprung.

Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures
Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures

Der Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures ist bei Radfahrer auch ein sehr beliebter Rastpunkt bei Ihrer Rundfahrt durch die Schlucht.

Wenn du am Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures angekommen bist und Richtung Norden schaust weiter in den Barranco/ Schlucht hinein, kannst du das Bergdorf Ayagaures, erkennen und den dahinterliegenden „Barranco de la Data“. Dort befinden sich auch zwei Stauseen.  Der Stausee Presa de Ayagaures und Presa de Gambuesa. Beide Stauseen liegen am Fuß des Barranco de la Data die von hier aus kaum zu erkennen sind.

Aussicht vom Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures auf den Barranco de la Data
Aussicht vom Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures auf den Barranco de la Data
Vom Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures auf den Barranco de la Data geblickt
Vom Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures auf den Barranco de la Data geblickt

Davor liegt das kleine Bergdorf Ayagaures, was man hier aus vom Mirador de Ayagaures gut sehen kann.  Du bist hier an der Aussichtsplattform Mirador de Ayagaures von Felswänden und Bergenumgeben, links und rechts entlang der Schlucht. Du befindest dich hier in einer idyllischen Kulisse inmitten von Bergen umgeben. Von hier hast du einen herrlichen Ausblick in die Schlucht/Barranco.

Außerdem befindet sich am Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures eine Gedenktafel für den Benannten spanischen und verstorbenen Sportreporter Pedro González. Zu Ehren von Pedro González wurde die ganze Passstraße nach Ayagaures nach ihm benannt.

Gedenktafel an den Sportreporter Pedro González Mirador de Ayagaures Gran Canaria
Gedenktafel an den Sportreporter Pedro González Mirador de Ayagaures Gran Canaria

Hier am Mirador de Ayagaures hast du einen herrlichen und spektakulären Panorama-Ausblick auf den „Barranco de la Data und dass das davorliegende Tal.

Gehst du einmal über die Straße blickst du auf den davorliegenden Barranco de los Palmitos. Auch hier findest du, Berge und steile Berghänge entlang der Schlucht. Du bist umgeben von Bergen, nur ein kurzes Stück hinter der Küste findest du eine völlige andere Landschaft und Natur vor.

Umgeben von exotischem, tropischem und einheimischem Pflanzen die du hier im Barranco findest. Ende des Winters fangen allmählich die verschiedenen Obst Bäumen in der Natur zum Blühen an. Wenn genügend Regen in den Wintermonaten hier auf Gran Canaria gefallen ist, verändert sich die Natur und es wird grüner. Die Stauseen Presa de Ayagaures und Presa de Gambuesa können sich wieder füllen, die am Fuß des Barranco de la Data liegen.

Umgebung am Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures
Umgebung am Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures

Der Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures liegt auf einer beliebten Radrundstrecke hier auf Gran Canaria. Er ist ein beliebter Rastpunkt bei Radfahrer die auf dem Weg in das kanarische Bergdorf Ayagaures sind. Hier befindest du dich mitten in einer einzigartigen Naturlandschaft mit Palmen und exotischen Pflanzenwelt. Der Mirador de Ayagaures bietet sich auch perfekt für ein Picknick an. Hier oben auf etwa 489 Meter über den Meeresspiegel hast du einen herrlichen und spektakulären Ausblick auf den Barranco/Schlucht und die Bergwelt von Gran Canaria.

Blick Richtung Maspalomas am Mirador de Ayagaures
Blick Richtung Maspalomas am Mirador de Ayagaures

Hast du Lust einmal die Landschaftliche Vielfalt von Gran Canaria kennen zu lernen. bietet sich ein Ausflug zum Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures an. Du erreichst schnell nach Maspalomas die Berge und schlängelst dich der GC503 ein paar Serpentinen hoch zur Aussichtsplattform de Ayagaures. Die Straße hoch zum Aussichtspunkt kann schon mal etwas enger werden. Auf deinem Weg hast du bereits schöne und herrlich Ausblicke auf den vor dir liegenden Barranco de los Palmitos.

Vom Mirador de Ayagaures kannst einfach weiter der GC503 etwa 6 Kilometer folgen dann erreichst du kleine kanarische Bergdorf Ayagaures. Hier findest du auch ein Restaurant und eine Möglichkeit eine kleine Erfrischung zu kaufen. Hinter dem Bergdorf Ayagaures liegen die beiden Stauseen Presa de Ayagaures und Presa de Gambuesa. Das Gebiet rund Ayagaures und zu den Stauseen ist auch ein sehr beliebtes Wanderziel in der Umgebung.

Stauseen Presa de Ayagaures und Presa de Gambuesa
Stauseen Presa de Ayagaures und Presa de Gambuesa

Du erreichst hier in Ayagaures die GC504 die wieder in Richtung Maspalomas führt. Nach einem kurzen engen kurvigen Stück wird die GC504 angenehmer zu fahren. Hier auf der Strecke findest du noch ein Restaurant wo du einkehren kannst. Allmahlich wir die Straße breiter und die Kurven weniger die Straße wird gerade und es lässt sich zügig in Richtung Küste folgen. Weiter Unterhalb des Barranco de la Data in Richtung Maspalomas an der GC504 findest du noch die Finca Montecristo “Guy Martin International”. Die Finca Montecristo bietet Kunst, Skulpturen und einen botanischen Garten zu bestaunen.

Nach etwa 4 Kilometer weiter kommst du wieder zurück auf die GC 503 die nach Playa del Inglès führt.

Die Rundfahrt durch den Barranco ist eine schöne alternative, die keine große Lust auf mehrere langen Kilometer an Serpentinenfahrt haben mit dem Auto und dennoch einen Abstecher in die Bergwelt von Gran Canaria machen möchten.

Meine Radtour zum Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures weiter nach Ayagaures war ein schöner Tagesausflug und kann es jedem Rad Sport Freund unter euch empfehlen.

Die Passstraße Pedro González in Richtung Ayagaures.
Die Passstraße Pedro González in Richtung Ayagaures.

Die Strecke lässt sich gut fahren und die Straßen auf der Passstraße Pedro González ist gut ausgebaut. Es gibt weniger Autofahrer wie auf anderen Strecken. Das Wochenende lockt viele Radfahrer auf die Strecke. Deshalb ist es empfehlenswert, wenn du mit dem PKW auf der Strecke unterwegs bist, am Wochenende etwas mehr Zeit einplanst, da es schon mal voller mit Rad Fahrer werden kann. Da die Straße an machen stellen etwas enger wird und es teilweise unüberschaubare Streckenabschnitt gibt. Halte dich mit deinem Überholungsdrang etwas zurück. Da es teilweise von dem einheimischen Einwohner riskante Überholmanöver gibt.

Geodaten vom Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures:

27°50’09.5″N 15°36’46.0″W

27.835979, -15.612771

Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures 1
Regenbogen über dem Aussichtspunkt Mirador de Ayagaures (Gran Canaria)
Blick auf das Bergdorf Ayagaures
Blick auf das Bergdorf Ayagaures

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.